Projekt

Zivilgesellschaft zur Förderung der sozialen Integration von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen an der Schwelle zum Erwachsenenalter

Das Europäische Forschungs- und Entwicklungsprojekt CiSoTRA (Civil Society for social inclusion of unaccompanied minors in transition to adulthood – learning communities for shaping transition interfaces – Zivilgesellschaft zur Förderung der sozialen Integration von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen an der Schwelle zum Erwachsenenalter – gemeinsames Lernen und Erfahrungsaustausch zur Gestaltung besserer Schnittstellen und Übergänge) hat zum Ziel, Methoden und Strategien zum besseren Übergang unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge aus dem System der Jugendhilfe in das allgemeine Bildungs- und Beschäftigungssystem zu entwickeln.

Das Projekt strebt insbesondere an, die Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure in diesem Bereich zu verbessern.

Hierzu wird ausgesuchte gute Praxis aus den Partnerländern untersucht und transferfähig aufgearbeitet.

Zentrale Ziele der Strategieentwicklung sind:

  • Sicherstellen, dass unbegleitete Jugendliche (ab ca. 14 Jahren) ausreichende soziale, personale und Bürgerkompetenzen entwickeln können
  • Den Praktikern in diesem Bereich ausreichende Expertise zur Verfügung stellen
  • Auf der Seite der minderjährigen Flüchtlinge Lücken in Sprach- Mathematik- und allgemeinen Lebenskompetenzen füllen
  • Die Unterstützungssysteme zur erfolgreichen Integration von Jugendlichen bis zum Alter von mindestens 25 Jahren verbessern

Das Projekt wird ein „Modell gelungener sozialer Integration“ entwickeln. Dieses Modell soll Organisationen, die mit der Zielgruppe arbeiten, unterstützen ihre Arbeit systematischer und effektiver zu gestalten, Überschneidungen in den Interventionen zu vermeiden und gleichzeitig eine effektive Unterstützung bis zum Alter von 25 Jahren zu gewährleisten. 

0
Monate
0
Projektpartner
0+
Teilnehmende